ACoS (Zugeschriebene Umsatzkosten)

Zugeschriebene Umsatzkosten ist eine hilfreiche Leistungskennzahl für gesponserte Anzeigen bei Amazon – Werbetreibende können anhand des ACoS (Advertising Cost of Sales) herausfinden, wie profitabel die Werbekampagne im Verhältnis zu den Werbeausgaben ist. Anders gesagt: ACoS ist der Prozentsatz zugeordneter Verkaufsumsätze, die innerhalb von 7 bzw. 14 Tagen nach den Klicks auf die Werbeanzeigen für Werbung ausgegeben wurde.

Die KPI wird errechnet, indem die investierten Gesamtausgaben für Werbung durch die Direktverkäufe, die mit gesponserten Anzeigen (Sponsored Products, Sponsored Brands und Sponsored Display) erzielt wurden, geteilt werden:

ACoS = (Werbeausgaben/Werbeumsatz) *100

Das Zurechnungsfenster (d.h. der Zeitraum zwischen Klick auf eine gesponserte Anzeige und dem Sale, der durch den Klick auf die Kampagne generiert wurde) variiert je nach Art der Kampagnen und des Werbetreibenden:

 Sponsored ProductsSponsored BrandsSponsored Display
Verkäufer7 Tage14 Tage14 Tage
Händler14 Tage14 Tage14 Tage

Schon gewusst? Der ACoS-Wert ist die Umkehrung des ROAS-Wertes (Return on Ad Spend) – im Gegensatz zu ACoS wird die Rentabilität der Werbekosten nicht als Prozentsatz angegeben und berechnet, indem der Werbeumsatz durch die investierten Werbeausgaben dividiert wird (ROAS = Werbeumsatz / Werbeausgaben).

Amazon Seller und Vendoren können beide Performancekennzahlen im Kampagnenmanager sowie in den herunterladbaren Werbeberichten analysieren.


Hanna Schuster

Hanna Schuster

Amazon Key-Account-Manager // Themen: Tools, Prozesse, Academy, Consulting // kontakt[at]movesell.de