Amazon Bullet Point Reihenfolge: Unterschiede in Kategorien & Marktplätzen

In Form von ansprechenden und optimierten Texten sollen die Amazon Bullet Points – auch Highlights genannt – die Sichtbarkeit der Produkte für relevante Suchanfragen erhöhen und potenzielle Kunden vom Kauf des Produktes überzeugen. Die fünf Aufzählungspunkte erscheinen in der Desktop-Ansicht rechts neben den Produktbildern sowie unterhalb des Titels, der Preis- und Lieferinformationen und der Swatch-Bilder bzw. Dropdown-Auswahl von Produktvarianten. Auf mobilen Endgeräten sind die Attribute erst an späterer Stelle auf der Produktdetailseite auffindbar.

Neben Titel, Produktbeschreibung und Backend-Keywords genießen die Aufzählungspunkte einen hohen Stellenwert bei der Optimierung von Produktseiten (Amazon SEO) – so unternehmen Amazon Seller und Vendoren meist große Anstrengungen, um die Bulletpoints bestmöglich für den Amazon Marktplatz bereitzustellen. Doch insbesondere in der Bekleidungs-Kategorie auf Amazon stehen viele Amazon Verkäufer vor einem großen Rätsel: Warum werden die optimierten Bullet Points auf der Produktdetailseite nicht nacheinander in der richtigen Reihenfolge oder teilweise gar nicht angezeigt? Antwort hierauf gibt die sogenannte Bullet Point Logik, die je nach Marktplatz und Kategorie die Reihenfolge für bestimmte Platzhalter für optimierte Inhalte und ausgefüllte Werte aus Lagerbestandsdateien vorgibt.

Bullet Point Reihenfolge je Marktplatz am Beispiel „Bekleidung“ und „Schuhe“

Die Bullet Point Reihenfolge unterscheidet sich zwischen den unterschiedlichen Kategorien und den einzelnen Marktplätzen – so sind beispielsweise in der Kategorie Bekleidung auf dem deutschen Amazon-Marktplatz fünf Platzhalter für optimierte Aufzählungspunkte (Bullet Point #1-5) vorgesehen, während die Produktdetailseiten von Bekleidungs-Angeboten auf dem französischen Marktplatz nur mit ausgefüllten Feldern aus Lagerbestandsdateien gefüllt werden können (siehe unten).

Die Tabellen geben eine Übersicht über die Bullet Point Struktur am Beispiel der Kategorien Bekleidung und Schuhe für die Amazon-Marktplätze Deutschland, Spanien, Frankreich, Italien und UK (Stand Januar 2021):

Übersicht Bullet Point Logik für die Kategorie „Bekleidung“ für die Amazon Marktplätze Deutschland, Spanien, Frankreich, Italien und UK

Die Übersichten machen deutlich, dass Amazon Vendoren und Sellern gemäß der Bullet Point Logik je nach Kategorie und Marktplatz eine geeignete Content-Strategie für die Erstellung und Optimierung von Aufzählungspunkten herausarbeiten sollten. Außerdem müssen – je nach Amazon Marktplatz – vereinzelnd verschiedene Produktangaben ausgefüllt werden – während beispielsweise in der Kategorie Schuhe für Amazon.de Informationen zur Wasserfestigkeit erfragt werden, erfordert Amazon.fr Angaben zur Pronation-Korrektur bei Schuhen.

Übersicht Bullet Point Logik für die Kategorie „Schuhe“ für die Amazon Marktplätze Deutschland, Spanien, Frankreich, Italien und UK

Unser Tipp: Übrigens lohnt es sich, möglichst viele Datenfelder mit relevanten Produktinformationen auszufüllen, damit die Produkte bei gesetzten Kategoriefiltern ausgespielt werden können. Beispielsweise hält Amazon aktuell für den Suchbegriff „Sneaker Damen“ Filtermöglichkeiten zum Material, Schuhverschluss und Sneakermodell sowie zur Sneakersohle bereit.


Hanna Schuster

Hanna Schuster

Amazon Key-Account-Manager // Themen: Tools, Prozesse, Academy, Consulting // kontakt[at]movesell.de